An diesem einen Tag - Dokumentarfilm

Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. Wo warst Du an diesem einen Tag?
Kopfzeilenbild für die Website

Aktuelle Informationen

Ich will selbst Herr darüber sein welche Informationen ich bekomme.
-⁠

Aus unserer Dokumentation: ⁠
„AN DIESEM EINEN TAG“⁠
Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. ⁠
Wo warst Du an diesem einen Tag?⁠

www.andiesemeinentag-film.de
-⁠
#dokumentation #deutschland #film #germany #geschichte #document...

Weiterlesen

Ich hab zu dem Zeitpunkt überhaupt noch nichts gefühlt.
-⁠
Aus unserer Dokumentation: ⁠
„AN DIESEM EINEN TAG“⁠
Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. ⁠
Wo warst Du an diesem einen Tag?⁠

www.andiesemeinentag-film.de
-⁠
#dokumentation #deutschland #film #germany #geschichte #documentary #reportag...

Weiterlesen

Gute Reise und gute Fahrt hat er zu mir gesagt.
-⁠

Aus unserer Dokumentation: ⁠
„AN DIESEM EINEN TAG“⁠
Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. ⁠
Wo warst Du an diesem einen Tag?⁠

www.andiesemeinentag-film.de
-⁠
#dokumentation #deutschland #film #germany #geschichte #documentary #reportage #doku...

Weiterlesen

Warum mich die Arbeit an unseren Dokumentarfilm, auch nach über drei Jahren immer noch täglich fasziniert und herausfordert? Es sind die Menschen und es sind die Themen. Die Erinnerungen, die Standpunkte und die Fragen.

Wie unterschiedlich normal sein kann! - Meinte einst unser Filmkomponist Ste...

Weiterlesen

Ich bin wahnsinnig ungerne in Großstädte gefahren.
-⁠

Aus unserer Dokumentation: ⁠
„AN DIESEM EINEN TAG“⁠
Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. ⁠
Wo warst Du an diesem einen Tag?⁠

www.andiesemeinentag-film.de
-⁠
#dokumentation #deutschland #film #germany #geschichte #documentary #reportage #d...

Weiterlesen

Es wird so getan als würde unsere Freiheit massiv eingeschränkt.
-⁠

Aus unserer Dokumentation: ⁠
„AN DIESEM EINEN TAG“⁠
Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. ⁠
Wo warst Du an diesem einen Tag?⁠

www.andiesemeinentag-film.de
-⁠
#dokumentation #deutschland #film #germany #geschichte #documentary...

Weiterlesen

... und dann kam Corona.

-⁠

Aus unserer Dokumentation: ⁠
„AN DIESEM EINEN TAG“⁠
Acht Blickwinkel zu vier Ereignissen. ⁠
Wo warst Du an diesem einen Tag?⁠

www.andiesemeinentag-film.de
-⁠
#dokumentation #deutschland #film #germany #geschichte #documentary #reportage #doku #kino #foto #nachhalt...

Weiterlesen

DOKUMENTARFILM - AN DIESEM EINEN TAG

FILMINHALT

Kannst Du dich noch daran erinnern, wo Du am Elften September gewesen bist und was Du gemacht hast? Und wie sieht es bei dem Unglück von Tschernobyl, dem Geiseldrama von Gladbeck und dem Berliner Mauerfall aus?    

AN DIESEM EINEN TAG ist ein Dokumentarfilm der sich mit diesen globalen Ereignissen beschäftigt. 

Auf dem Katastrophenbarometer liegt verständlicherweise Corona auf dem ersten Platz, andere Einschnitte scheinen daneben zu verblassen. Jedoch ist auffällig, dass der, durch die Coronakrise ausgelöste politische, medizinische und mediale Nachrichten-Tsunami genau die selben Wahrnehmungsmuster wie bei anderen globalen Einschnitten aufweist.  

Die Medien- und Nachrichtenflut und wie wir als Individuum damit umgehen, beschäftigen die Menschen heutzutage sehr. Und wir stellen uns die Frage: Sind wir gefühlsmäßig mittlerweile so abgestumpft durch die Flut an Nachrichten, dass wir diese nicht mehr wirklich wahrnehmen, filtern und einordnen können?   

Die Erderwärmung und der Umweltschutz, die Spaltung der Gesellschaft, die Globalisierung, der Umgang mit den Medien und die Frage, wie weit die Presse gehen darf, begleiten uns bei nahezu allen globalen Einschnitten der vergangenen vier Jahrzehnte.   

AN DIESEM EINEN TAG spiegelt und reflektiert die globalen Veränderungen und Auswirkungen aus einer persönlichen Sicht wider und setzt sich mit unserem gegenwärtigen Umgang mit den Medien auseinander.   

Ist Corona dabei die nächste Dimension? 



HINTERGRUND 

Die Idee zu AN DIESEM EINEN TAG ist genau genommen durch einen Zufall entstanden. Wie das halt so ist. Man trifft sich mit Freunden, trinkt gemütlich ein Bier und redet über Gott und die Welt und so geschah es auch an diesen einen Abend, als wir uns über den 11. September 2001 unterhalten haben. 

Aber, nicht nur darüber haben wir gesprochen sondern auch über das Geiseldrama von Gladbeck, Tschernobyl sowie den Mauerfall. Nach und nach fiel uns auf, dass nicht nur wir uns ganz klar und genau an diese Ereignisse erinnern. 

Sondern je öfter wir uns mit verschiedensten Menschen darüber unterhielten, umso mehr fiel uns auf, wie genau sich der Mensch AN DIESEN EINEN TAG erinnert. Nicht die Nachrichtenbilder brannten sich in unser Bewusstsein, sondern wie bei einem Tagebuch, die Empfindungen, der Tagesablauf, die Gedanken und das ungewisse Gefühl wie es weiter geht.  Dabei spielte es überhaupt keine Rolle mit wem wir uns unterhielten.
Ob mit Freunden, Kollegen oder Bekannten. Diese Ereignisse, scheinen eine Art Kollektiverinnerung zu sein, nur jeder hatte dazu seine eigene Geschichte. 

Alle erinnerten sich ziemlich genau an diesen einen Moment, und wussten was sie an diesem einen Tag gemacht, erlebt und gefühlt haben und wo sie zu diesem Zeitpunkt waren. Sie alle hatten eine Geschichte dazu zu erzählen. Und wir hatten den Eindruck, als wäre es erst gestern passiert. Diese Ereignisse im späten 20. Jahrhundert sowie zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit ihren Erinnerungen an sie, sind nicht verblasst und schon gar nicht verschwunden. 


WARUM MACHEN WIR DEN FILM?  

Unsere Protagonisten zeigen dem Publikum, wie unterschiedlich normal sein kann und transportieren ihre persönlichen Erlebnisse und Gedanken an diese globalen Ereignisse ins Hier und Jetzt. 

Die zentralen Fragen: Wollen wir Nachrichtenkonsument sein? 

Wie wollen wir in Zukunft mit unserem Medienkonsum umgehen? 

Haben wir aus den vergangenen Einschnitten gelernt? 

Haben wir etwas geändert? 

Und, können wir den Lauf der Geschichte überhaupt verändern?   

Unser Film soll Impulse geben, sich mit diesem Thema bewusst auseinanderzusetzen. Und das ohne den Druck, gleich die ganze Welt retten zu müssen und dadurch in eine mediale Schockstarre zu geraten. Jede einzelne Handlung hat ihre Auswirkung auf das Ganze. Dieses Bewusstsein wollen wir den Zuschauern mit AN DIESEM EINEN TAG auf den Weg geben. 

Wir möchten zum Nachdenken anregen und unser Bewusstsein dafür schärfen, welchen Stellenwert Informationen, Nachrichten und Medien in unserem Leben einnehmen.   

Wir leben in einem täglichen Dilemma: was dürfen wir, was sollten wir und was können wir tun auf der einen Seite. Auf der anderen Seite, geht damit eine Veränderung unserer Gewohnheiten einher und Einschnitte in unseren Wohlstand. Sind wir bereit dafür?   

AN DIESEM EINEN Tag richtet sich an alle Menschen, die sich an die vier globalen Ereignisse erinnern und an die, die mehr zu diesen Geschehnissen erfahren aber auch wissen möchten, wieso unsere Gesellschaft heute so ist, wie sie ist.   Wir stellen die Frage: Muss Geschichte sich eigentlich immer wiederholen? Oder können wir nicht doch noch aus diesem Mechanismus ausbrechen?  



WARUM SOLLTE MAN DIESEN FILM UNTERSTÜTZEN? 

"Dieses Desaster ist das Resultat eines uneingeschränkten Glaubens an die Weisheit des freien Markts, der Priorisierung von Profiten über Sicherheit und der Ignoranz der wissenschaftlichen Belege für den Klimawandel." ("Diese Katastrophe ist menschengemacht." Eine Kolumne von Heike Buchter/ Zeit Online)    


Was hat sich von heute zu damals verändert und wieso fühlten wir uns betroffen, obwohl wir nicht unmittelbar betroffen gewesen sind? 

Was hat sich durch Corona verändert?

Und begreifen wir dieses Mal diesen tiefen Ausschlag auf unserer Zeitachse möglicherweise als Chance zum Umdenken und Handeln?       

Unsere Protagonisten in AN DIESEM EINEN TAG konfrontieren das Publikum mit ihren persönlichen Erinnerungen und Fragestellungen an die globalen Ereignisse sowie mit einem vorsichtigem Ausblick in unsere Zukunft. Leben wir in einer Filterblase?  

Wie können wir die Taktzahl an Informationen und Nachrichten verringern und einen gesunden Umgang mit den Medien wieder herstellen?  

Wollen wir als Individuum wirklich Nachrichtenjunkies sein?   

Welche Auswirkungen hat unser Umgang mit dem Nachrichtentsunami, der Informationsflut und den eigenen Wahrheiten auf unsere Gesellschaft?    


AN DIESEM EINEN TAG möchte wachrütteln, Impulse setzen und ein stückweit zu einem Bewusstsein bewegen, dass wir sehr wohl Einfluss auf unsere Zeitachse haben. Wir müssen uns nur klar werden, was wir überhaupt wollen und wohin wir wollen.  


AKTUELLER STAND

AN DIESEM EINEN TAG ist ein Filmprojekt, das auf Eure/ Ihre  Unterstützung angewiesen ist. 

Seit 2018 arbeiten wir an unserer Dokumentation und sind seither in Vorleistung gegangen. 

Um diesen Film auf die Leinwand zu bringen, fehlen uns aktuell die finanziellen Mittel. Mit Deiner/Ihrer Hilfe ermöglichen/-st Du/ Sie uns, dass wir AN DIESEM EINEN TAG fertigstellen können.       

Mehr Infos zu unserem Dokuemntarfilm






Kontakt

Kontakt

Jetzt anrufen
  • 07071 6059998
  • 0171 1735871
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.